Russkij Berlin View
Google Map View
Osten
1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
B
C
Cozy Club
Ribnitzer Str. 24, 13051 Berlin
Im Herzen von Berlin an der Jannowitzbrücke gelegen, umringt von vielen der angesagtesten Clubs und Bars der Hauptstadt, liegt Hangar 49 direkt an der Spree. Heute ist es ein nicht mehr wegzudenkender Teil des Berliner Undergrounds. Ein Lande- und Rastplatz für internationale Künstler aus den Ex-Sowjetrepubliken sowie Südamerika, Westeuropa und Balkan. Hangar 49 bietet ein buntes Programm aus Partys und Live-Acts von Funk, Jazz, Salsa bis hin zu Klezmer und Dubstep. MirMix Orkeztan und deren Frontman Paul Linke sind Mitgründer und die Stammband des legendären Clubs.
D
E
Evangelische Kirche
Havelländer Ring 40, 12629 Berlin
K
Karlshorst-Museum
Zwieseler Str. 4, 10318 Berlin
Am historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 in Berlin-Karlshorst erinnern sich zwei ehemalige Kriegsgegner gemeinsam an die Geschichte. Das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst erinnert als einziges Museum in Deutschland mit einer Dauerausstellung an den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion. Das Museum schafft Räume für eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte und Erinnerung, für Bildung und Begegnung sowie für Verständigung insbesondere zwischen Menschen, die heute in Deutschland, Europa und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion leben.
L
Lyra
Sewanstraße 43, 10319 Berlin
M
Matreschka
Boxhagener Str. 60, 10245 Berlin
Mitost
Als gemeinnützige und international tätige Organisation unterstützt MitOst Projekte und führt Programme durch, die Kulturaustausch, zivilgesellschaftliches Engagement, sozialen Zusammenhalt und nachhaltige Stadtentwicklung fördern. 1996 wurde der Verein von einigen ehemaligen Lektoren der Robert Bosch Stiftung als Plattform für Vernetzung und Projektarbeit gegründet. Seitdem sind Tätigkeitsprofil und Netzwerk des Vereins stetig gewachsen. Heute bietet MitOst ein Dach für zahlreiche internationale Projekte, koordiniert die Arbeit von 10 Alumnigruppen, veranstaltet das jährliche MitOst-Festival und das unterstützt das Engagement von 1.400 MitOst-Mitgliedern aus 45 Ländern.
O
Orthodoxe Kirche
Allee der Kosmonauten 184, 12685 Berlin
R
RT Deutsch
Das deutsche Büro von Russia Today wurde 2014 eröffnet – dem Jahr der Krim-Annexion des beginnenden Donbass-Krieges und damit verbundener internationaler Isolation Russlands. Mit solchen Talkshows wie Fehlender Part verspricht der Fernsehsender alternative Ansichten und verbreitet in deutscher Sprache die Sicht des Kreml auf die Ereignisse in Deutschland und der Welt.
Am Studio 16, 12489 Berlin
S
Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park
Das Ehrenmal im Treptower Park wurde im Mai 1949 im Auftrag der sowjetischen Truppen errichtet, um die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten der Roten Armee zu ehren. Über 7000 der in der Schlacht um Berlin gefallenen Soldaten sind hier bestattet. Die zum Monument gehörende Kolossalstatue des Rotarmisten ist mit Hügel und Sockel insgesamt 30 Meter hoch. Insbesondere am 8. und 9. Mai wird das sowjetische Ehrenmal zum Hotspot der Gedenkveranstaltungen anlässlich der Kapitulation Deutschlands im Jahr 1945. Neben russischsprachigen Berlinern kommen am 9. Mai auch Menschen aus Russland angereist, um im Treptower Park Blumen niederzulegen und den Tag des Sieges zu feiern: oftmals in Armeeuniform mit Kriegsliedern und 100 Gramm Wodka.
Puschkinallee, 12435 Berlin
Stolitschnyj
Landsberger Str. 116
T
Tschechow-Theater
12683, Märkische Allee 410, 12689 Berlin
V
Vision
Im Jahr 2000 von Aussiedlern gegründet, engagiert sich Vision e.V. in Marzahn für Integration, Bildung und Soziales. Neben der Pflege von Kultur und Traditionen der Russlanddeutschen bietet der Verein auch Integrationskurse und Beratung bei der Jobsuche an. Zu seinen Projekten und Initiativen gehörte unter anderem die Aufstellung des Gedenksteins für die Opfer des Stalinismus unter den sowjetischen Deutschen auf dem Parkfriedhof Marzahn. Außerdem veranstaltet der Verein ein Festival der russlanddeutschen Kultur, pflegt einen Interkulturellen Garten und führt Bildungsmaßnahmen durch: mit Fokus auf Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere aus der ehemaligen Sowjetunion und Vietnam.
Wittenberger Str. 67, 12689 Berlin
Lass dich erinnern!
Geben Sie einfach Ihre Kontakte ein und lassen Sie sich benachrichtigen, wenn die Karte in Geschäften verfügbar ist!